Projekte aus der Praxis

Quelle: BMEL

Ob neue Produktideen, Startups oder Vereine und Initiativen – die hier vorgestellten Best-Practice-Beispiele zeigen, dass Lebensmittelabfälle und -verluste auf ganz unterschiedliche Weise reduziert werden können. Über die Filteroptionen werden die verschiedenen Projekte aus ganz Deutschland angezeigt.

Aufgrund der 2015 in einer Fachtagung in Hannover gewonnenen Erkenntnisse wurde ein Runder Tisch mit Experten der Wirtschafts- und Sozialpartner eingerichtet.

Kategorie

Gesellschaft

Außer-Haus-Verpflegung

Wo

Niedersachsen

Wirkungsfeld

landesweit

Wer

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
 

Aufgrund der 2015 in einer Fachtagung in Hannover gewonnenen Erkenntnisse wurde ein Runder Tisch mit Experten der Wirtschafts- und Sozialpartner eingerichtet.

Wertschätzung von Lebensmitteln in Niedersachsen stärken
Umsetzung und Maßnahmen

Lebensmittelwertschätzung für Niedersachsen stärken
Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat das Thema Lebensmittelwertschätzung- und Verluste als einen Themenschwerpunkt gesetzt. Die Lebensmittelproduktion bedingt eine intensive Beanspruchung von ökologischen, ökonomischen und sozialen Ressourcen. Durch Lebensmittelverluste gehen entlang der gesamten Wertschöpfungskette deutlich zu hohe Anteile verloren.
Lebensmittel mehr wertschätzen und das hohe Maß der Verluste deutlich zu reduzieren, ist die große Herausforderung, die es auf verschiedenen Themenfeldern mit unterschiedlichen Akteuren anzugehen ist.                                                                                                                                                               
Fachtagung und Expertengremium
Daher hat das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unter der Schirmherrschaft von Minister Christian Meyer mit der Fachtagung „Nein zur Lebensmittelverschwendung! Wertschätzen statt wegwerfen“ gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und der Marketing Gesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft bereits im September 2015 einen Auftakt organisiert. Die Fachtagung hatte zum Ziel, das Bewusstsein für die Wertschätzung und den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln zu fördern sowie aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zu präsentieren und zu diskutieren. Die Fachtagung wurde in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, Sektion Niedersachsen, und der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft geplant und durchgeführt. Es wurde eine Homepage eingerichtet: www.lebensmittelwertschaetzung-niedersachsen.de.
Die Konstituierung des Runden Tisches fand am 28. Januar 2016 statt. Als Ergebnis wurden zunächst zwei Schwerpunktthemen identifiziert, die für die Lebensmittelwertschätzung und für Lebensmittelverluste eine bedeutsame Rolle spielen: 
- Außer-Haus-Verpflegung
- Ernährungsinformation und -bildung
Am 20. Oktober 2016 kamen erstmalig Experten dieser sogenannten „Kleinen“ Runden Tische zusammen, um den Status Quo und Perspektiven hierzu zu ermitteln. Die Arbeit der Expertenrunden sollen Empfehlungen für operationalisierbare Ansätze folgen, die an Politik, Wirtschaft und Verbraucher gerichtet sein werden. Die Ergebnisse des Runden Tisches werden zurzeit für eine Broschüre zusammengestellt und im November 2017 öffentlich präsentiert.
 

Die geförderten Organisationen (DGE, Verbraucherzentrale, Vernetzungsstelle Schulverpflegung) sowie die Facheinheiten der nachgeordneten Geschäftsbereiche (Landwirtschaftskammer) haben das Thema in ihre Veranstaltungen als Schwerpunktthema aufgenommen (z.B. „Schulverpflegung in Bewegung: Restlos genießen – Lebensmittelwertschätzung in der Schule!“) und erreichte mehr als 300 Multiplikatoren.
 

Erfolge und Einsparungen

„Awareness rising“ bei allen Wirtschafts- und Sozialpartnern, positive Beispiele aus der Praxis
 


Filteroptionen
schließen
Gefiltert nach:
Filter zurücksetzen

Wirkungsfeld

Bundesland

Kategorie

Schlagwort

 

 

 

 

Ist Ihnen ein Projekt bekannt, welches gut in unsere Sammlung an Best-Practice-Beispielen passen könnte? Hier erfahren Sie, wie Sie das Projekt vorstellen können.