Eine aus fünf Bildern zusammengesetzte Collage symbolisiert die fünf Kategorien des Bundespreises.

Bundespreis 2022

Die Nominierten

Quelle: BMEL

Die Nominierten für den siebten Zu gut für die Tonne! – Bundespreis stehen fest: Die achtköpfige Jury rund um die Vorsitzende Bärbel Dieckmann, ehemalige Präsidentin der Welthungerhilfe, wählte aus 93 Einreichungen 17 herausragende Projekte, Ideen und Einrichtungen aus, die sich aktiv für mehr Lebensmittelwertschätzung engagieren.

Das sind die Nominierten für den Zu gut für die Tonne! – Bundespreis 2022 in den fünf Kategorien:

Landwirtschaft & Produktion

Handel

Gastronomie

Gesellschaft & Bildung

Digitalisierung

 

Aktivierung erforderlich

Mit der Zustimmung werden alle Youtube-Videos auf dieser Seite aktiviert. Wir weisen darauf hin, dass dann Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Mit dem Zu gut für die Tonne! – Bundespreis zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) herausragende Projekte und ihre Initiatorinnen und Initiatoren aus, die mit ihren konkreten Ideen, Pioniergeist und großem Engagement dazu beitragen, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Der Bundespreis 2022 wird am 21. Oktober 2022 verliehen.  

Zurück zur Übersicht