Verschiedene frische Lebensmittel angerichtet auf einem Tisch

Lebensmittel-Lexikon

Quelle: Adobe Stock

Das Lebensmittel-Lexikon gibt Tipps zur richtigen Lebensmittellagerung. Außerdem findet ihr hier Informationen zur Haltbarkeit eurer Lebensmitteln sowie viele weitere hilfreiche Ratschläge, um Lebensmittelabfälle zu vermeiden.

Listenansicht für die Begriffe

Äpfel

 

Lagerung

kühl (ca. 4°C)
dunkel
trocken
gut durchlüftet  
z.B. Vorratsregal oder Kühlschrank
druckempfindlich, also nicht aufeinander legen
Äpfel sondern das Reifegas Ethylen ab, welches den Reifungsprozess bei anderem Obst und Gemüse beschleunigt. Daher getrennt lagern.

 

Haltbarkeit

etwa 3 bis 5 Monate
tiefgefroren (ca. -18°C) 6 bis 12 Monate

Erfahren Sie mehr.

 

Tipp

Besonders lecker sind Äpfel aus heimischem Anbau! Diese erhältst du von August bis November frisch und danach als Lagerware.

Bananen

 

Lagerung

Zimmertemperatur (ca. 16°C)
hell
z.B. offenes Regal oder Obstschale
Bananen reagieren empfindlich auf das Reifegas Ethylen. Sie sollten daher von Ethylen absonderndem Obst (z.B. Äpfel) und Gemüse (z.B. Tomaten) ferngehalten werden.

 

Haltbarkeit

bis zu 1 Woche

 

Tipp

Bananen hängen gerne! Wenn du sie an einem Haken an der Decke aufhängst, werden sie nicht so schnell braun und sind bis zu 2 Wochen haltbar.

Birnen

 

Lagerung

kühl (ca. 4°C)
dunkel
trocken
gut durchlüftet
besonders reife Exemplare im Obstfach des Kühlschranks
druckempfindlich, also nicht aufeinander legen
Birnen sondern das Reifegas Ethylen ab, welches den Reifungsprozess bei anderem Obst und Gemüse beschleunigt. Daher getrennt lagern.

 

Haltbarkeit

etwa 1 bis 3 Monate
tiefgefroren (ca. -18°C) 6 bis 12 Monate

 

Tipp

Willst du Birnen länger aufbewahren, achte besonders auf eine unbeschädigte Schale. Heimische Birnen sind von Juli bis Februar erhältlich!

Brokkoli und Blumenkohl

Lagerung

kühl
dunkel
im Gemüsefach des Kühlschranks
Bei zu warmer Lagerung verliert Brokkoli täglich etwa zehn Prozent seines Vitamin-C-Gehalts.

Brokkoli und Blumenkohl reagieren empfindlich auf das Reifegas Ethylen. Sie sollten daher von Ethylen absonderndem Obst (z.B. Äpfel) und Gemüse (z.B. Tomaten) ferngehalten werden.

 

Haltbarkeit

1 bis 2 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) 6 bis 12 Monate (vorher blanchieren)

 

Tipp

Aus heimischem Anbau ist Brokkoli von Mai bis November erhältlich, Blumenkohl von April bis November.

Brombeere

Lagerung

kühl (ca. 5°C)
dunkel
Obstfach des Kühlschranks
sehr druckempfindlich

 

Haltbarkeit

bis zu 3 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) mehrere Monate

 

Tipp

Im Kühlschrank schützen kleine, flache Schalen, die Brombeeren davor, zerquetscht zu werden. So können sie locker nebeneinander liegen. Außerdem sind die dunklen Früchte wie viele Beeren sehr schimmelanfällig. Deshalb regelmäßig kontrollieren und faulige Früchte entfernen.

Brot

Lagerung

Zimmertemperatur
dunkel
im Vorratsregal, Brotkasten oder Tontopf
nicht im Kühlschrank lagern

Bei sehr warmer und feuchter Witterung kann Brot ausnahmsweise im Kühlschrank lagern. Gerade Weißbrot ist dann kurzzeitig vor Schimmel besser geschützt.

 

Haltbarkeit

Sauerteigbrot 7 Tage
Vollkornbrot 4 Tage
Weißbrot 1 bis 3 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) 1 bis 3 Monate
Bei abgepackter Ware auf das Mindesthaltbarkeitsdatum achten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack prüfen.

 

Tipp

Ware vom Vortag ist günstiger! Dieses Angebot findest du bei vielen Bäckern, die diese Waren reduziert anbieten.
Schnittbrot bietet Schimmel mehr Angriffsfläche. Besser ganze oder halbe Brotlaibe kaufen. Brot mit Schimmelstellen komplett wegwerfen.

Brötchen

Lagerung

Zimmertemperatur
dunkel
im Vorratsregal, Brotkasten oder Tontopf
nicht im Kühlschrank lagern.

 

Haltbarkeit

bis zu 2 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) 1 bis 3 Monate

 

Tipp

Ware vom Vortag ist günstiger! Dieses Angebot findest du bei vielen Bäckern.
Frische und knusprige Brötchen werden schnell weich, wenn sie luftdicht verpackt sind. Bewahre sie deshalb bis zum baldigen Verzehr luftig auf, zum Beispiel in der Bäckertüte.

Butter

Lagerung

 

kühl (4 bis 6°C)
dunkel
im Kühlschrank auf der mittleren Ebene
Nicht offen neben Lebensmitteln mit starkem Eigengeruch lagern, da Butter leicht Fremdgerüche annimmt.

 

Haltbarkeit

etwa 4 bis 6 Wochen
tiefgefroren (ca. -18°C) 6 bis 8 Monate
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Hast du nur einen geringen Butterverbrauch? Dann teile das große Stück in kleinere und friere sie ein. Je nach Bedarf kannst du die Stücke dann aus der Kühltruhe oder dem Tiefkühlfach nehmen.

Dressing

Lagerung

kühl
dunkel
im Kühlschrank

 

Haltbarkeit

Je nach Zutaten ein bis vier Tage

 

Tipp

Selbst gemachte Salatsoßen aus Essig, Öl und Senf halten sich zwei bis vier Tage in einem fest verschlossenen Glas im Kühlschrank. Ungenutztes Dressing kann für die nächste Salatkreation mit etwas Honig, frisch gehackten Kräutern oder fein geschnittenen Frühlingszwiebeln variiert werden. Salatsoßen mit selbst gemachter Mayonnaise müssen gut gekühlt und innerhalb von 24 Stunden verbraucht werden. Denn wie immer bei rohem Ei besteht die Gefahr einer Salmonellen-Infektion. Benutzt man frische Fertigmayonnaise, ist die Soße zwei bis drei Tage im Kühlschrank haltbar.

Eier

Lagerung

So wie auf der Packung angegeben. Wenn Eier im Supermarkt gekauft werden, stehen sie ungekühlt. Auf der Verpackung der Eier findet sich ein Hinweis, ab wann die Eier gekühlt gelagert werden sollten. Dann bietet sich die Kühlschranktür an.

Die Schale roher Eier sollte nicht in Kontakt mit anderen Lebensmitteln kommen, da dadurch Salmonellen verbreitet werden können.

 

Haltbarkeit

rohes Ei: im Kühlschrank gemäß Mindesthaltbarkeitsdatum
gekochtes Ei: 2 bis 3 Wochen

Eier lassen sich gut einfrieren. Dazu Eigelb und Eiweiß grennt voneinander in geeignete Gefäße umfüllen und beschriften.

rohes Eigelb (-18°C): 6 - 10 Monate

rohes Eiweiß (-18°C): ca. 12 Monate

Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf nur noch erhitzt verwenden.

 

Tipp

Ob ein Ei frisch ist, erkennst du mit Hilfe des Wassertests: Lege ein Ei in kaltes Wasser. Frische Eier bleiben am Boden liegen während sich ältere Eier aufrichten oder sogar an der Oberfläche schwimmen.

Erbsen und Bohnen

Lagerung

kühl (4 bis 6°C)
dunkel
im Gemüsefach des Kühlschranks
Erbsen und Bohnen reagieren empfindlich auf das Reifegas Ethylen. Sie sollten daher von Ethylen absonderndem Obst (z.B. Äpfel) und Gemüse (z.B. Tomaten) ferngehalten werden.

 

Haltbarkeit

roh 1 bis 2 Tage
blanchiert bis zu 1 Woche
tiefgefroren (ca. -18°C)  Bohnen bis zu 15 Monate, Erbsen bis zu 24 Monate (vorher blanchieren)

 

Tipp

Um Bohnen und Erbsen einzufrieren, einfach waschen, etwa drei bis fünf Minuten blanchieren und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken. So behalten sie ihre grüne Farbe. Nach dem Abkühlen gut abtropfen lassen, verpacken und einfrieren. Grüne Bohnen nicht roh verzehren.

Erdbeeren

Lagerung

kühl (ca. 5°C)
dunkel
Obstfach des Kühlschranks
sehr druckempfindlich

 

Haltbarkeit

bis zu 2 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu 10 Monate

 

Tipp

Am besten schmecken Erdbeeren direkt nach der Ernte, da sie schon wenige Stunden danach an Aroma einbüßen. Außerdem solltest du bei Erdbeeren keinen falschen Ehrgeiz zum Sparen zeigen und schon leicht angeschimmelte Exemplare komplett wegwerfen.
Auch Erdbeeren, die bereits dunkle, weiche Stellen aufweisen, nicht mehr verzehren, da sie möglicherweise auch von krankmachenden Mikroorganismen befallen sind.

Essig und Öl

Lagerung

Zimmertemperatur (unter 20°C)
dunkel
im Vorratsregal

 

Haltbarkeit

ungeöffnet 6 bis 12 Monate
geöffnet 4 bis 6 Wochen
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Kaltgepresste Öle können bei zu kühler Lagerung ausflocken, was aber nicht die Qualität vermindert.
Sobald es wieder wärmer gelagert wird, verflüssigt sich das Öl wieder.

Exotische Früchte

Lagerung

um 16°C
dunkel
oft druckempfindlich, also nicht aufeinander lagern
Kiwis, Avocados und Mangos reagieren empfindlich auf das Reifegas Ethylen. Sie sollten daher von Ethylen absonderndem Obst (z.B. Äpfel) und Gemüse (z.B. Tomaten) ferngehalten werden.

 

Haltbarkeit

einige Tage

 

Tipp

Von den Exoten mögen nur Feige und Kiwi den Kühlschrank, alle anderen ziehen wärmere Temperaturen (ca. 16°C) vor. Ausnahmen sind angeschnittene Früchte, die generell in einem dicht verschließbaren Behälter im Kühlschrank  aufbewahrt werden sollten.


Synonyme: Kiwi, Mango, Avocado

Fenchel

Lagerung

kühl
dunkel
im Gemüsefach des Kühlschranks

 

Haltbarkeit

einige Tage

 

Tipp

Fenchel sollte man in Folie einschlagen, um ihn vor dem Austrocknen zu schützen.

Fisch

Lagerung

kühl (2 bis 6°C)
im Kühlschrank auf der untersten Ebene
Es sollte nur so viel gekauft werden, wie rasch verbraucht werden kann.

 

Haltbarkeit

frisch max. 1 Tag
geräuchert 2 bis 4 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) 2 bis 5 Monate
Verbrauchsdatum bei rohem Fisch bzw. Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf nicht mehr verwenden.

 

Tipp

Beim Einkauf von Fisch ist darauf zu achten, die Kühlkette möglichst nicht zu unterbrechen. Zur Aufbewahrung frischen Fisch in eine Glas- oder Porzellanschale legen und mit Frischhaltefolie abdecken.

Frischen Fisch erkennt man gut an klaren Augen, einer glatten und glänzende Oberfläche, roten Kiemen und an einem angenehmen, arttypischen Geruch sowie festem Fleisch.

Fruchtsaft

Lagerung

kühl (ca. 7°C)
dunkel
im Kühlschrank (Kühlschranktür)

 

Haltbarkeit

ungeöffnet ca. 4 bis 6 Monate
geöffnet ca. 4 Tage
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Solange sie ungeöffnet sind, können auch leicht beschädigte Safttüten bedenkenlos in den Einkaufswagen gepackt werden. Das spart Lebensmittelabfall im Handel.
Ungeöffnete Fruchtsäfte, sowohl im Tetrapack als auch in der Flasche, können zunächst im kühlen Vorratsregal lagern. Geöffnet gehören Säfte und Soßen (z.B. Ketchup) in den Kühlschrank und sollten zügig verbraucht werden. Vorher Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren, da einmal geöffnete Fruchtsäfte und Soßen schnell von Schimmelpilzen oder Hefen befallen werden.

Geflügel

Lagerung

kühl (0 bis 4°C)
in der untersten Ebene des Kühlschranks
Es sollte nur so viel gekauft werden, wie rasch verbraucht werden kann.

 

Haltbarkeit

roh, richtig gelagert 1 bis 2 Tage
gegart 2 bis 3 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) 4 bis 6 Monate
Verbrauchsdatum bei rohem Geflügel bzw. Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf nicht mehr verwenden.

 

Tipp

Rohes Geflügelfleisch ist ein leicht verderbliches Produkt, das unbedingt vor Ablauf des Verbrauchsdatums verbraucht werden sollte. Andernfalls ist eine gesundheitliche Gefährdung nicht auszuschließen. Die Kühlkette sollte immer eingehalten werden. Außerdem darauf achten, dass rohes Geflügel nicht in Kontakt mit anderen Lebensmitteln kommt. Wichtig ist auch gründliches Durchgaren.
Gegartes Geflügel im Kühlschrank abdecken oder in einem verschließbaren Behälter lagern.

Gewürze

Lagerung

kühl
dunkel
trocken
frische Gewürze im Gemüsefach des Kühlschranks
getrocknete Gewürze im Vorratsregal in einem fest verschließbaren Behälter
Gewürze nicht neben Lebensmitteln mit starkem Eigengeruch oder direkt über bzw. neben dem Herd lagern, da sie empfindlich gegenüber starken Gerüchen und Küchendunst sind.

 

Haltbarkeit

im Kühlschrank einige Tage (z.B. Koriander) bis mehrere Wochen (Ingwer oder Chili)
getrocknet 1 bis 3 Jahre
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu einem Jahr
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Werden Gewürze unzerkleinert getrocknet, bewahren sie eine höhere Würzkraft. Greife nach Möglichkeit also auf "ganze" Gewürze zurück oder zerkleinere sie erst kurz vor der Verwendung.

Grillfleisch

Lesen Sie mehr zum Umgang mit Grillfleisch in unserem Schwerpunkt

Hackfleisch

Lagerung

kühl (0 bis 4°C)
in der untersten Ebene des Kühlschrankes
Es sollte nur so viel gekauft werden, wie rasch verbraucht werden kann.

 

Haltbarkeit

Maximal 8 Stunden
tiefgefroren (ca. -18°C) 2 bis 8 Wochen
Verbrauchsdatum beachten. Nach Ablauf nicht mehr verwenden.

 

Tipp

Hackfleisch sollte noch am Tag des Einkaufs verarbeitet werden. Bei der Zubereitung auf gründliches Durchgaren achten. Bei Hackfleisch entscheidet der Fettgehalt über die Haltbarkeit im Tiefkühlfach: Mageres Hackfleisch ist bei -18°C ein bis drei Monate haltbar, fetthaltigeres Hackfleisch nur etwa zwei Wochen.

Hartkäse

Lagerung

kühl (4 bis 6°C)
dunkel
im Kühlschrank auf der mittleren Ebene
Nicht offen neben Lebensmitteln mit starkem Eigengeruch lagern, da Käse leicht Fremdgerüche annimmt.

 

Haltbarkeit

am Stück bis zu 2 Wochen
aufgeschnitten bis zu 7 Tage
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Käse am besten in Papier eingewickelt oder in einer Käsedose aufbewahren.
Ein wenig Schimmel ist kein Grund für die Tonne. Schneide die befallene Stelle einfach großzügig weg, den Rest kannst du getrost genießen.

Heidelbeere

Lagerung

kühl (ca. 0 Grad)
dunkel
Obstfach des Kühlschranks
sehr druckempfindlich

 

Haltbarkeit

Bis zu zwei Wochen
tiefgefroren (ca. -18°C) mehrere Monate

 

Tipp

Heidelbeeren sollte man schnell verzehren, obwohl sie sich länger lagern lassen als viele andere Beeren. Denn mit der Zeit verlieren sie an Aroma und können Bitterstoffe entwickeln. Außerdem sind sie wie viele Beeren sehr schimmelanfällig und sollten regelmäßig auf faulige Früchte geprüft werden, die entfernt werden müssen. Zuhause können sie abgedeckt nebeneinander auf einem flachen Teller im Kühlschrank vor Druck geschützt werden.

Himbeere

Lagerung

kühl (ca. 0°C)
dunkel
Obstfach des Kühlschranks
sehr druckempfindlich

 

Haltbarkeit

bis zu 3 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) 12 Monate

 

Tipp

Himbeeren sind sehr schimmelanfällig. Also am besten schnell verzehren oder einfach tieffrieren. Im Kühlschrank schützen kleine Schalen, in denen sie locker nebeneinander liegen, die druckempfindlichen Früchte. Waschen sollte man sie kurz vor dem Essen vorsichtig unter schwachem Brausestrahl.

Joghurt, Quark und Sahne

Lagerung

kühl (4 bis 6°C)
dunkel
in der mittleren Ebene des Kühlschrankes
Milchprodukte nicht offen neben Lebensmitteln mit starkem Eigengeruch lagern, da sie leicht Fremdgerüche annehmen.

 

Haltbarkeit

geöffnet ca. 1 Woche
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Geöffneter Joghurt oder Quark zieht Bakterien und Schimmelpilze an! Achte deshalb auf einen sicheren Verschluss des Behälters und zeitnahen Verbrauch. Sollte sich Schimmel gebildet haben, muss der ganze Joghurt weggeworfen werden.

 

Kartoffeln

Kartoffeln

© BLE, Bonn/Foto: Thomas Stephan

Lagerung

kühl (4 bis 6°C)
dunkel
trocken
gut durchlüftet
z.B. Vorratsraum, Keller oder Kartoffelhorde
Kartoffeln nicht in Folienpackung lagern, da sich sonst schnell Feuchtigkeit und dann Schimmel bilden kann.

 

Haltbarkeit

optimal gelagert mehrere Wochen bis mehrere Monate

 

Tipp

Die Sorte entscheidet über die Lagerfähigkeit: Während Frühkartoffeln bald verbraucht werden sollten, lassen sich Mittel- und Spätkartoffeln länger lagern. Das Abdecken mit Papier oder Säcken verhindert ein vorzeitiges Schrumpfen und Ergrünen. Grüne Stellen unbedingt großzügig abschneiden.

 

Kekse und Gebäck

Lagerung

Zimmertemperatur
dunkel (lichtdicht verpackt)
im Vorratsregal
nicht im Kühlschrank lagern.

 

Haltbarkeit

mehrere Monate
tiefgefroren (ca. -18°C) 1 bis 3 Monate
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Kekse und Zwieback halten länger, wenn sie trocken gelagert werden!

Kirschen

Lagerung

kühl (0 bis 2 Grad sind optimal)
Kühlschrank

 

Haltbarkeit

in der Regel 2 bis 3 Tage
tiefgefroren (ca. -18 °C) mehrere Monate

 

Tipp

Achte beim Kauf darauf, dass die Stiele der Kirschen noch fest sitzen, grün und glatt sind. Entferne ihn erst kurz bevor du die Früchte isst oder verwendest. Auch waschen solltest du das Obst erst dann. So bleiben die Früchte länger frisch und faulen nicht so schnell. Fürs Entsteinen gibt man die Kirschen am besten einige Minuten ins Gefrierfach. Dann lässt sich der Stein leichter lösen.

 

Weitere Infos im Schwerpunkt.

Kohlgemüse

Lagerung

kühl
dunkel
im Gemüsefach des Kühlschranks
Kohlgemüse reagiert empfindlich auf das Reifegas Ethylen. Es sollte daher von Ethylen absonderndem Obst (z.B. Äpfel) und Gemüse (z.B. Tomaten) ferngehalten werden.

 

Haltbarkeit

je nach Sorte 1 bis mehrere Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) 6 bis 12 Monate (vorher blanchieren)

 

Tipp

Sorten wie Rotkohl, Weißkohl und Chinakohl sind ganzjährig aus heimischem Anbau erhältlich, Grünkohl und Rosenkohl von Oktober bis Februar.

Kohlrabi

Lagerung

kühl
dunkel
im Gemüsefach des Kühlschranks

 

Haltbarkeit

zwei bis drei Tage

 

Tipp

Kohlrabi sollte man möglichst bald nach dem Einkauf verwenden. Denn je länger die Knolle gelagert wird, desto holziger wird sie. Kohlrabi verliert weniger Feuchtigkeit, wenn Sie die Blätter entfernen. Zusammen mit Basilikum, Olivenöl und Pinien- oder Sonnenblumenkernen lässt sich daraus ein leckeres Pesto herstellen.

Konfitüre und Marmelade

Lagerung

mäßig bis kühle Zimmertemperatur
dunkel
ungeöffnet im Vorratsregal
geöffnet im Kühlschrank (Kühlschranktür)

 

Haltbarkeit

ungeöffnet mehrere Monate
geöffnet mehrere Wochen
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Selbstgemachte Marmelade kann nach einigen Monaten Farbe verlieren und leicht braun oder grau werden, da Lichteinfluss natürliche Farbstoffe zerstören kann. Am Geschmack ändert sich nichts!
Zum Portionieren sauberen Löffel verwenden, um Verunreinigungen zu vermeiden.
Angeschimmelte Konfitüren, Marmeladen und Gelees sollten grundsätzlich weggeworfen werden.

Konservendosen

Lagerung

mäßige Zimmertemperatur (unter 20°C)
dunkel
verschlossen im Vorratsregal
geöffnet im Kühlschrank (umgefüllt in dicht schließende Behälter)
bei Fisch- und Fleischkonserven Hinweise zur Lagerung beachten

 

Haltbarkeit

geöffnet im Kühlschrank 2 bis 3 Tage
verschlossen bis 1 Jahr
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Solange sie ungeöffnet sind, können auch leicht beschädigte Konserven bedenkenlos in den Einkaufswagen gepackt werden. Das spart Lebensmittelabfall im Handel.
Konserven können nach dem Öffnen Zinn abgeben, das in größeren Mengen die Nieren belastet. Es ist daher ratsam, Reste in einen anderen Behälter umzufüllen.

Kräuter

Lagerung

kühl
dunkel
im Kühlschrank (in einem Glas Wasser oder einem feuchten Tuch)

 

Haltbarkeit

im Kühlschrank einige Tage
getrocknet bis zu 1 Jahr
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu 1 Jahr

 

Tipp

Fast alle Küchenkräuter, außer Kresse und Borretsch, lassen sich trocknen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Kräuter bündelweise aufhängen, Kräuter auf sauberem Papier an einem luftigen, dunklen Ort auslegen oder Kräuter langsam im Backofen (bei 40-50°C) trocknen.
Kräuter lassen sich ebenso leicht tiefkühlen: frische Kräuter von welken, gelben Teilen befreien, waschen, in einem Tuch ausschwingen oder in der Salatschleuder. Dann entweder klein schneiden und portionsweise in Beutelchen oder unzerkleinert in Gefrierbeuteln einfrieren.

Kürbis

Lagerung

mäßige Temperaturen (10 bis 13°C)
hell
trocken
im Keller oder in kühlen Räumen

 

Haltbarkeit

mehrere Monate
angeschnitten 2 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu 5 Monate

 

Tipp

Von Mitte September bis Ende Oktober ist die Hochsaison der Kürbisse, in dieser Zeit bekommt man auch die beste Qualität.
Vor dem Verarbeiten das Kürbisfleisch zuerst roh probieren. Schmeckt es bitter, gehört es in den Abfall, denn der bittere Geschmack kann ein Hinweis auf den Gehalt von giftigen Cucurbitacinen sein.

Lauchgemüse

Lagerung

kühl (ca. 12°C)
dunkel
trocken
im Gemüsefach des Kühlschranks
Lauch reagiert empfindlich auf das Reifegas Ethylen. Es sollte daher von Ethylen absonderndem Obst (z.B. Äpfel) und Gemüse (z.B. Tomaten) ferngehalten werden.

 

Haltbarkeit

bis zu 1 Woche
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu 12 Monate (vorher blanchieren)

 

Tipp

Lauchgemüse ist ganzjährig aus heimischem Anbau erhältlich. Achte darauf, Lauch nicht neben aromaempfindliche Lebensmittel, wie z. B. Butter oder Äpfel zu legen, da er seinen Geruch auf diese überträgt.

Mehl und Backzutaten

Lagerung

Zimmertemperatur
dunkel (lichtdicht verpackt)
trocken
im Vorratsregal
nicht im Kühlschrank lagern

 

Haltbarkeit

mindestens 1 Jahr
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Mehl vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, welche den enthaltenen Vitaminen schadet und es schneller altern lässt. Mehl reagiert außerdem empfindlich auf hohe Luftfeuchtigkeit.

Milch

Lagerung

kühl (4 bis 6°C)
dunkel
in der Kühlschranktür
Milch nicht offen neben Lebensmitteln mit starkem Eigengeruch lagern, da sie leicht Fremdgerüche annimmt.

 

Haltbarkeit

ungeöffnet bis zu 6 Tage (Vollmilch), bzw. 6 bis 8 Wochen (H-Milch)
geöffnet 2 bis 3 Tage (gilt für Vollmilch und H-Milch)
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.
Achtung: H-Milch verdirbt ohne Säuerung, der Verderb ist also nicht zu schmecken!

 

Tipp

Licht verschlechtert nicht nur den Geschmack, sondern mindert auch den Vitamingehalt, achte daher auf eine gute Abdeckung.

Müsli und Flocken

Lagerung

mäßige Zimmertemperatur
dunkel
trocken
im Vorratsregal (dicht schließender Behälter)

 

Haltbarkeit

ungeöffnet mindestens 1 Jahr
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Müsli mit hohem Fruchtanteil sind bei Temperaturen über 25°C im Kühlschrank besser aufgehoben. Wirf Müsli, das mit Schimmel befallen ist, komplett weg, da sich besonders gefährliche Schimmelpilzgifte bilden können.

Nudeln

Lagerung

mäßige Zimmertemperatur
dunkel
trocken
im Vorratsregal (in dicht schließbarem Behälter)

 

Haltbarkeit

getrocknet ca. 1 Jahr
frisch ca. 3 bis 4 Tage
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Frische Pasta kann durch ihren hohen Wassergehalt schnell schimmeln und sollte daher schnell verbraucht werden.

Weitere Infos im Schwerpunkt.

Nüsse

Lagerung

unter 20°C
dunkel
trocken
geschält oder gemahlen im Kühlschrank
Nüsse sind anfällig für Schimmelpilzbefall

 

Haltbarkeit

geschält oder gemahlen bis zu 4 Wochen
ungeschält mehrere Monate
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu 12 Monate

 

Tipp

Der "Schütteltest" gibt bei vielen Nussarten Auskunft über die Frische: klappert der Kern in der Schale (z.B. bei einer Haselnuss), ist er eingetrocknet und alt. Bei Kokosnüssen ist das Gluckern der Flüssigkeit ein Zeichen von Frische.

Paprika

Lagerung

an einem kühlen Ort außerhalb des Kühlschranks
dunkel

 

Haltbarkeit

am Stück bis zu 7 Tage
angeschnitten 1 Tag

 

Tipp

Rote und gelbe Paprika verderben schneller als grüne!

Pflaumen

Lagerung

kühl und dunkel
Gemüsefach des Kühlschranks (in verschlossenen Behältern oder eingeschlagen in ein feuchtes Tuch) 

 

Haltbarkeit

2 bis 7 Tage (je nach Sorte)
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu 12 Monate 

 

Tipp

Je nach Sorte – ob Zwetschge, klassische Pflaume, Mirabelle oder Reneklode – halten die Früchte zwischen zwei und sieben Tage im Kühlschrank. Frische Pflaumen erkennt man an ihrem weißlichen Film, der sie vor dem Austrocknen schützt. Deshalb erst vor dem Essen waschen!  Vor dem Einfrieren solltest du alle Pflaumenarten entkernen. Bei Zwetschgen und Mirabellen lösen sich die Kerne besonders gut, was sie zu Favoriten für Obstkuchen und Marmelade macht.


Synonyme: Zwetschgen, Mirabellen

Pilze

Lagerung

kühl
luftig
trocken
im Gemüsefach des Kühlschranks
Pilze sollten nie in Plastiktüten oder anderen dicht schließenden Behältnissen aufbewahrt werden.

 

Haltbarkeit

frisch ca. 1 bis 2 Tage
gegart mindestens 1 Tag

 

Tipp

Am besten ist es, wenn du frische Pilze gleich nach dem Sammeln oder dem Kauf verarbeitest!
Reste von Pilzgerichten können aufgewärmt werden, wenn sie nach der Zubereitung rasch abgekühlt und bei 2°C bis höchstens 4°C aufbewahrt werden. Beim Wiedererwärmen ist auf Erhitzen auf Mindesttemperaturen von 70°C zu achten.

Quitten

Lagerung

kühl
trocken
Gemüsefach des Kühlschranks oder im Keller

 

Haltbarkeit

bis zu zwei Monate
tiefgefroren (ca. -18 °C) etwa 12 Monate

 

Tipp

Quitten solltest du separat von anderem Obst und Gemüse lagern, da sie sonst ihr volles Aroma verlieren.  Nur wenige Quittensorten kannst du roh essen (z. B. ‚Shirin‘ aus dem Balkan und Mittelasien). Entferne den bitteren, öligen Flaum gründlich mit einem groben Tuch, bevor du die Quitten schälst und entkernst. Vorsicht: Die Kerne enthalten Blausäure und dürfen nicht gegessen werden. Schneide das Obst klein, koche es zu Marmelade oder dünste es zu Kompott. Quitten haben einen hohen Pektingehalt, durch den sie gut gelieren. Etwas Zitronensaft verhindert, dass die Früchte braun werden. Zum Einfrieren musst du das Obst schälen, entkernen und blanchieren. Flecken auf der Schale schränken übrigens die Qualität nicht ein.  

Reis und Getreideprodukte

Lagerung

mäßige Zimmertemperatur
dunkel
trocken
im Vorratsregal (in dicht schließendem Behälter)

 

Haltbarkeit

roher weißer Reis bis zu 2 Jahre
roher Naturreis bis zu 1 Jahr
gekochter Reis im Kühlschrank bis zu 2 Tage
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

 

Gekochter Reis lässt sich –  am besten portionsweise –  einfrieren und so bis zu einem halben Jahr aufbewahren.

Rindfleisch

Lagerung

kühl (0 bis 4°C)
in der untersten Ebene des Kühlschrankes
Es sollte nur so viel gekauft werden, wie rasch verbraucht werden kann.

 

Haltbarkeit

zugeschnitten oder zerkleinert 1 Tag
am ganzen Stück 3 bis 4 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) 10 bis 12 Monate
Mindesthaltbarkeitsdatum bzw. Verbrauchsdatum beachten. Nach Ablauf nicht mehr verwenden.

 

Tipp

Frisches Rindfleisch kannst du an seinem leicht säuerlichen Geruch erkennen, während altes leicht muffig oder süßlich riecht. Bei frischem Rindfleisch verschwindet eine mit dem Finger gedrückte Delle rasch.

Salat

Lagerung

kühl
dunkel
im Gemüsefach des Kühlschranks
darf nicht austrocknen, daher im Kühlschrank in Kunststoffbehälter, Folie oder feuchtem Tuch lagern
Salat reagiert empfindlich auf das Reifegas Ethylen. Es sollte daher von Ethylen absonderndem Obst (z.B. Äpfel) und Gemüse (z.B. Tomaten) ferngehalten werden.

 

Haltbarkeit

sortenabhängig, meist einige Tage

 

Tipp

Damit nichts übrig bleibt: Als Beilage reicht in der Regel ein dicker Kopfsalat mit einem Gewicht von etwa 500 Gramm für vier bis sechs Personen. Beim "Federgewicht" Feldsalat sind schon 150 g ausreichend.

Weitere Infos im Schwerpunkt.

Salatgurke

Lagerung

mäßige Temperaturen (8 bis 15°C)
dunkel
trocken
im Gemüsefach des Kühlschranks
Salatgurken reagieren empfindlich auf das Reifegas Ethylen. Sie sollten daher von Ethylen absonderndem Obst (z.B. Äpfel) und Gemüse (z.B. Tomaten) ferngehalten werden.

 

Haltbarkeit

bis zu 4 Tage

 

Tipp

Eine Salatgurke, die du bald verbrauchen solltest, erkennst du daran, dass ihre Enden weicher als das Mittelstück sind! Salatgurken sind von März bis Oktober aus heimischem Anbau erhältlich.

Schokolade

Lagerung

mäßige bis kühle Zimmertemperatur (10 bis 18°C)
dunkel
trocken
im Vorratsregal
Schokolade nicht offen neben Lebensmitteln mit starkem Eigengeruch lagern, da sie leicht Fremdgerüche annimmt.

 

Haltbarkeit

Vollmilchschokolade bis zu 12 Monate
dunkle Schokolade mit höherem Kakaoanteil bis zu 15 Monate
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Weißer Reif bei Schokolade ist unbedenklich! Er stammt von zu warmer Lagerung.

Schweinefleisch

Lagerung

kühl (unter 7°C)
in der untersten Ebene des Kühlschrankes
Es sollte nur so viel gekauft werden, wie rasch verbraucht werden kann.

 

Haltbarkeit

zugeschnitten oder zerkleinert maximal 1 Tag
am ganzen Stück 1 bis 2 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu 3 Monate
Mindesthaltbarkeitsdatum bzw. Verbrauchsdatum beachten. Nach Ablauf nicht mehr verwenden.

 

Tipp

Am Besten bewahrst du Schweinefleisch in einen tiefen Teller, mit Folie abgedeckt, im Kühlschrank auf. Achte außerdem bei der Zubereitung, wie allgemein bei Fleisch, auf ein gründliches Durchgaren.

Spargel

Lagerung

kühl (4 bis 6°C)
dunkel
im Gemüsefach des Kühlschranks

 

Haltbarkeit

ungeschält 2 bis 3 Tage
geschält und vakuumverpackt max. 1 Tag
tiefgefroren (ca. -18°C) 6 bis 8 Monate

 

Tipp

Ungeschälten Weißspargel zum Lagern im Kühlschrank in ein feuchtes Tuch einschlagen, Grünspargel in etwas Wasser stehend lagern.
Einfache Tricks um Spargel auf Frische zu prüfen: Frischer Spargel lässt sich gut mit dem Fingernagel einritzen und gibt leichtem Druck nicht nach. Er quietscht, wenn die Stangen gegeneinander gerieben werden und lässt sich leicht brechen.
Aus heimischem Anbau ist Spargel von April bis Juni erhältlich.

Stachelbeere

Lagerung

kühl
dunkel
Obstfach des Kühlschranks
sehr druckempfindlich

 

Haltbarkeit

Bis zu drei Wochen
tiefgefroren (ca. -18°C) mehrere Monate

 

Tipp

Wenn Stachelbeeren unreif geerntet wurden, halten sie bis zu drei Wochen. Sie erlangen ihr volles Aroma anders als viele andere Beeren erst im Laufe der Lagerung. Die Früchte eignen sich gut für Marmelade, Chutneys  oder fürs Trocknen, wenn man Blütenansätze und Stiele entfernt und sie halbiert auf eine Schnur fädelt.

Tiefkühlkost

Lesen Sie mehr zum Umgang mit Tiefkühlkost im Schwerpunkt

Trauben

Lagerung

kühl (unter 8°C)
dunkel
z.B. im Obstfach des Kühlschranks oder in einer Papiertüte

 

Haltbarkeit

bis zu 1 Woche
tiefgefroren (ca. -18°C) 6 bis 12 Monate

 

Tipp

Besonders frische Trauben erkennst du an einem weißlichen Film, der sich wie Raureif über die Früchte zieht. Dabei handelt  es sich um einen natürlichen Duftstoff.

Weichkäse

Lagerung

kühl (4 bis 6°C)
dunkel
in der mittleren Ebene des Kühlschranks
Nicht offen neben Lebensmitteln mit starkem Eigengeruch lagern, da Käse leicht Fremdgerüche annimmt.

 

Haltbarkeit

7 bis 10 Tage
Mindesthaltbarkeitsdatum beachten. Nach Ablauf Aussehen, Geruch und Geschmack kontrollieren.

 

Tipp

Die verschiedenen Reifestadien von Weichkäse kannst du ganz leicht erkennen: Drücke mit dem Finger die Mitte des Käse ein: Je leichter der Käse dem Druck nachgibt, desto reifer ist er.
Angeschimmelte Weichkäse und Frischkäse wegwerfen. Hier ist die Gefahr groß, dass sich ungesunde Schimmelpilzsporen schon ausgebreitet haben. Das gilt jedoch nicht für Weichkäse mit sogenanntem Edelschimmel, wie zum Beispiel Roquefort, Gorgonzola oder Camembert. Solcher Weichkäse sollte zur besseren Abgrenzung von "echtem" Schimmelbefall in separaten Verpackungen aufbewahrt werden.

Wurst und Schinken

Lagerung

kühl (0 bis 4°C)
in der untersten Ebene des Kühlschrankes
Bei Aufschnitt sollte nur so viel gekauft werden, wie rasch verbraucht werden kann.

 

Haltbarkeit

aufgeschnitten 3 Tage
am ganzen Stück etwa 6 Tage
Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht mehr verwenden!

 

Tipp

Wurst und Schinken sind am Stück länger haltbar als aufgeschnitten. Du kannst also Abfälle vermeiden wenn du dir ein Stück kaufst und nach Bedarf abschneidest.

Wurzelgemüse

Lagerung

kühl
dunkel
im Gemüsefach des Kühlschranks
nicht in Folienpackung lagern, da sich sonst schnell Feuchtigkeit und Schimmel bilden kann
Kohlrabis reagieren empfindlich auf das Reifegas Ethylen. Sie sollten daher von Ethylen absonderndem Obst (z.B. Äpfel) und Gemüse (z.B. Tomaten) ferngehalten werden.

 

Haltbarkeit

bis zu 8 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu 12 Monate (vorher blanchieren)

 

Tipp

Karotten nicht waschen, bevor sie in den Kühlschrank kommen, sonst werden sie braun.
Karotten erhältst du ganzjährig aus heimischem Anbau, Kohlrabi und Sellerie von April bis November.


Synonyme: Karotte, Möhre, Pastinake, Kohlrabi

Zitrusfrüchte

Lagerung

mäßige Zimmertemperatur
hell
z.B. Vorratsregal oder Obstschale

 

Haltbarkeit

1 bis 2 Wochen

 

Tipp

Entgegen der weit verbreiteten Meinung sagt die Farbe der Schale wenig über den Reifezustand aus! Auch Exemplare mit Grünstellen können reif sein.

Weitere Infos im Schwerpunkt.

Zucchini

Lagerung

an einem kühlen Ort außerhalb des Kühlschranks
dunkel

 

Haltbarkeit

ca. 1 Woche
angeschnitten 2 Tage
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu 4 Monate

 

Tipp

Zucchini sollten eine feste, glänzende Schale haben, die keine Risse zeigt. Achte auf Druckstellen, denn dort werden sie weich und neigen zur Fäulnis. Zucchini aus heimischem Anbau sind von Juni bis Oktober erhältlich.

Zwiebeln und Knoblauch

Lagerung

kühl
dunkel
trocken
im Vorratsregal oder im Keller

 

Haltbarkeit

mehrere Wochen
tiefgefroren (ca. -18°C) bis zu 12 Monate

 

Tipp

Zwiebeln nicht mehr verwenden, wenn die Knollen austreiben, weich sind oder schimmeln. Wenn Zwiebeln austreiben kann man sie noch in einen Blumentopf einpflanzen, Triebe sind billiges Schnittlauch. Hat man zu viel Knoblauch gekauft, Zehen gepellt in Öl einlegen. Super geeignet für Dressings oder Marmeladen.