Navigation und Service

Direkt zu:

Inhalt

Pforzheim rettet Lebensmittel!

Am 16. und 17. November findet in Pforzheim (Baden-Württemberg) der Zu gut für die Tonne!-Aktionstag zusammen mit der evangelischen Landjugend (ejl) statt. Von jeweils 11 bis 19 Uhr gibt es ein Mitmachprogramm für kleine und große Lebensmittelretter oder solche, die es werden wollen, geben. Interessierte können sich beim Bühnenprogramm mit Talks und Diskussionen über das Thema Lebensmittelverschwendung informieren. Weitere Infos und das Programm folgen. 

„Altes Gemüse für neues Gärtnern“ – die BLE lädt ein

Wie wird mein Garten zur Vielfaltsoase? Was ist beim Gärtnern in der Stadt zu beachten und wohin mit überschüssiger Ernte? All das erfahren Interessierte am 22. November 2018 bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Von 10 bis 16 Uhr erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema „Altes Gemüse für neues Gärtnern – vielfältig, nachhaltig, innovativ!“. Nach einer Begrüßung des BLE-Präsidenten Dr. Hanns-Christoph Eiden berichten Fachleute aus der „grünen Branche“ über ihre Kenntnisse, Erfahrungen und Projekte. Auch mit dabei: Annalina Landsberg, die Zu gut für die Tonne!-Bundespreis-Gewinnerin 2018. Sie startete eine Internetplattform, welche Gartenbesitzern die Möglichkeit gibt, überschüssige Lebensmittel aus dem eigenen Garten anderen Menschen zur Verfügung zu stellen.
Für die Teilnahme ist eine kostenlose Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.

Nationales Ressourcen-Forum

Zum vierten Mal veranstaltet das Umweltbundesamt am 29. November 2018 das Nationale Ressourcen-Forum (NRF). Das Diskussionsforum widmet sich dem Themenfeld „Schonung natürlicher Ressourcen“ und nimmt dabei sowohl die wissenschaftliche als auch die politische Debatte in den Blick. Akteuren dieses Bereichs bietet es die Möglichkeit der Vernetzung.
Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.

MenübuttonMenübutton