Symbolbild: Terminkalender
Dialogforum Außer-Haus-Verpflegung

Veranstaltungen

Quelle: Wellnhofer Designs - stock.adobe.com

Alle Veranstaltungen, die im Rahmen des Dialogforums Außer-Haus-Verpflegung stattgefunden haben, finden Sie hier.

Abschlussveranstaltung am 22.04.2021 von 10:30 bis 13:30

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Dialogforums "Zu gut für die Tonne! - Dialog zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung" wurde den Dialogteilnehmenden die Zielvereinbarung vorgestellt, die finalen Kommunikationsmaterialien präsentiert und sich über die Erfahrungen von den beteiligten Modellbetrieben ausgetauscht. Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Frau Julia Klöckner, bereicherte die Veranstaltung mit einer Keynote und der Ehrung der Modellbetriebe.

Das BMEL und die unterzeichnenden Verbände verfolgen das gemeinsame Ziel, die unionsweit geltende indikative Zielvorgabe für die Verringerung der Lebensmittelabfälle bis 2025 um 30 Prozent und bis 2030 um 50 Prozent für den Sektor Außer-Haus-Verpflegung zu erreichen. Dadurch soll der mit der Produktion, der Verarbeitung und dem Konsum von Lebensmitteln verbundene Ressourceneinsatz effizienter und nachhaltiger gestaltet werden. Zur Erreichung dieses Ziels sind aktive Beiträge aller Akteure (Gesetzgeber/Staat, Wirtschaft sowie Verbraucherinnen und Verbraucher) notwendig.

Die unterzeichnete Zielvereinbarung beschreibt die Maßnahmen zur Erreichung des Ziel. Die Zielvereinbarung finden Sie hier (nicht barrierefrei).

Die Agenda der Veranstaltung finden Sie hier.

Stand: 22.04.2021

 

Dialogforum am 17. bzw. 18. Februar 2021

Beim letzten Dialogforum wurde der aktuelle Stand zur Zielvereinbarung vorgestellt. Ebenso wurden die Ergebnisse der Modellbetriebe nach den Abfallmessungen sowie die Berechnung der ökologischen Auswirkungen der Lebensmittelabfälle präsentiert. Die Erarbeitung der Kommunikationsmaterialien verzögerte sich, da diese in Zusammenarbeit mit einem Modellbetrieb erarbeitet werden. Die Agenda der Veranstaltung finden Sie hier.

Stand: 12.04.2021

 

Verbändeveranstaltung am 01.10.2020

Bei der Veranstaltung am 01.10.2020 wurde gemeinsam mit den Verbänden des Sektors der Außer-Haus-Verpflegung die Zielvereinbarung zur Reduzierung der Lebensmittelabfälle in der Außer-Haus-Verpflegung und die Rolle der Verbände und deren Handlungsmöglichkeiten im Rahmen der Vereinbarung diskutiert und abgestimmt.

Stand: 01.10.2020

 

 

Virtuelle Veranstaltungsreihe des Dialogforums "Zu gut für die Tonne! - Dialog zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung"

Ziel der virtuellen Veranstaltungen ist es, den Teilnehmer*innen das weitere Verfahren hin zu einer Branchenvereinbarung für die Außer-Haus-Verpflegung vorzustellen sowie gemeinsam die Anforderungen für die Unternehmen zur Umsetzung der Branchenvereinbarung zu diskutieren. Hierfür hat das Projektteam einen Vorschlag erarbeitet, der auf der ersten virtuellen Veranstaltung vorgestellt wird. Auf Basis des Vorschlags soll diskutiert werden, welche Anforderungen für die Unternehmen der Außer-Haus-Verpflegung realistisch, umsetzbar und sinnvoll sind.

Die virtuelle Veranstaltungsreihe wird in vier Veranstaltungen à 2 Stunden geteilt.

*Die 1. Veranstaltung wird sich den Anforderungen zu den Bereichen Regelmäßige Datenerhebung - Messen, Dokumentieren und Kontrollieren widmen.

*Im 2. Teil der virtuellen Veranstaltung werden die Bereiche Anforderungen an die zu erhebenden Daten sowie Maßnahmen zur Prozessoptimierung betrachtet und diskutiert.

*In der 3. und 4. Veranstaltungen werden Maßnahmen im Bereich Personal, Kommunikation an die Kundschaft und Öffentlichkeitsarbeit besprochen.

 

Für jede Veranstaltung werden zwei Terminoptionen angeboten:

1.            Veranstaltung: Option 1: Dienstag, 30.06.2020, 10:00-12:00 Uhr

               Option 2: Mittwoch, 01.07.2020, 14:00-16:00 Uhr

2.            Veranstaltung: Option 1: Dienstag, 21.07.2020, 10:00-12:00 Uhr

                Option 2: Mittwoch, 22.07.2020, 14:00-16:00 Uhr

3.             Veranstaltung: Option 1: Dienstag, 18.08.2020, 10:00-12:00 Uhr

               Option 2: Mittwoch, 19.08.2020, 14:00-16:00 Uhr

4.            Veranstaltung: Option 1: Dienstag, 15.09.2020, 10:00-12:00 Uhr

               Option 2: Mittwoch, 16.09.2020, 14:00-16:00 Uhr

Falls Sie Interesse an der Teilnahme haben, melden Sie sich gerne bei Kerstin Weber (kerstin.weber@wwf.de).

Stand 04.06.2020

 

Weiteres Vorgehen des Dialogforums „Zu gut für die Tonne! – Dialog zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung“ aufgrund von Covid-19

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen um Covid-19 wird nicht wie geplant im Mai die nächste Dialogveranstaltung stattfinden. Um den Prozess trotzdem nicht zu verzögern, erarbeitet das Projektteam derzeit Online-Formate zum Austausch, die voraussichtlich im Mai und Juni stattfinden werden. Diesbezüglich werden wir die Teilnehmenden des Dialoges in Kürze hier auf der Website und per Mail informieren.

Stand: 24.03.2020

 

2. Dialogforum am 27. November 2019

Ziel des 2. Dialogforums ist es, gemeinsam mit den Teilnehmenden erste Vorschläge einer Branchenvereinbarung zur Reduzierung der Lebensmittelabfälle zu diskutieren und herauszuarbeiten, welche Anforderungen und welcher Nutzen sich für die Unternehmen daraus ergeben. Des Weiteren wird es sich dem Thema Datenerhebung und -verarbeitung widmen. Abschließend können sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in einem Speed-Dating über Anbieter informieren, die Unternehmen bei der Erfassung und Analyse von Lebensmittelabfällen unterstützen. Die Agenda der Veranstaltung finden Sie hier.

Stand: 27.11.2019

 

Workshop „Freiwillige Vereinbarung in der Außer-Haus-Verpflegung“ am 01.10.2019

Bei unserem Workshop "Freiwillige Vereinbarung in der Außer-Haus-Verpflegung" wurden gemeinsam mit Unternehmensvertreter:innen folgende Themenschwerpunkte diskutiert und weiterentwickelt:

  • Vorschläge für eine freiwillige Branchenvereinbarung zur Reduzierung der Lebensmittelverluste im Außer-Haus-Bereich
  • Baseline, Indikator und der Umgang mit Daten im Kontext der freiwilligen Vereinbarung

Zudem haben sich Anbieter vorgestellt, die Unternehmen bei der Erfassung und Analyse von Lebensmittelabfällen unterstützen. Die Ergebnisse des Workshops sind in die Vorbereitung des zweiten Dialogforums miteingeflossen.

Stand: 01.10.2019

 

Auftaktworkshop für die Pilotbetriebe am 30.09.2019

Bei unserem Auftaktworkshop für die Pilotbetriebe wurden erste Ergebnisse und Erkenntnisse aus den bereits erfolgten Messungen besprochen und spezifische Maßnahmen zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen für die Bereiche „Care“, „Business & Industry“ und „Hotel“ erarbeitet. Ziel war es, Wissen zu teilen und Vernetzung zu fördern, um eine langfristige Reduzierung von Lebensmittelabfällen in den Betrieben zu erreichen. Die Agenda der Veranstaltung finden Sie hier.

Stand: 30.09.2019

 

Auftakt am 20. Februar 2019

Die Umsetzung der nationalen Strategie startete unter Beteiligung von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner am 20. Februar 2019 mit der Auftaktveranstaltung des Dialogforums der Außer-Haus-Verpflegung. Es wurden die europäischen und nationalen Rahmenbedingungen mit Blick auf die zukünftigen Herausforderungen für den Außer-Haus-Markt aufgezeigt und ausgewählte Aktivitäten und gute Beispiele aus der Praxis aus Deutschland und anderen Ländern vorgestellt. Zentrale Frage war, wie sich der Außer-Haus-Markt den kommenden Herausforderungen stellen, in welcher Weise eine Selbstverpflichtung erreicht und nachvollziehbar umgesetzt werden kann und welche Akteure in diesen Prozess eingebunden werden. Die Agenda der Veranstaltung finden Sie hier.

Stand: 20.02.2019