Essenswagen mit Tabletts aus einem Krankenhaus
Modellbetriebe

Krankenhaus und Seniorenverpflegung

Quelle: David Fuentes - stock.adobe.com

Augustinum Service Gesellschaft mbH

Die Augustinum Gruppe gehört mit ihren bundesweit 23 Senioren-Wohnstiften zu den führenden sozialen Dienstleistungsunternehmen Deutschlands. In den pädagogischen Einrichtungen betreut es außerdem Kinder und Erwachsene mit geistiger und Mehrfachbehinderung und besonderem Förderbedarf. Des Weiteren gehören zwei Sanatorien vorwiegend für Menschen mit Demenz, die Klinik Augustinum München und das Veranstaltungszentrum Hofgut Algertshausen am Ammersee zum Portfolio. Die Augustinum Service GmbH betreibt mit seinen Küchen und Restaurants die vollständige gastronomische Versorgung in allen oben genannten Einrichtungen.

Im Augustinum München-Neufriedenheim leben rund 600 Bewohnerinnen und Bewohner in ihren eigenen Appartements. Zum Campus gehören auch die Augustinum Hauptverwaltung mit rund 140 Angestellten sowie die Klinik Augustinum München. Die Küche verpflegt zum Mittagessen täglich etwa 750 Menschen in allen Bereichen. Zum Angebot des Wohnstiftes gehören ein Frühstücksbuffet, vier verschiedene 3-Gänge Menüs zum Mittag- oder Abendessen im Restaurant oder im Appartement, eine Kuchenauswahl am Nachmittag, private Feierlichkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner sowie zahlreiche gastronomisch begleitete Hausfeste und kulturelle Veranstaltungen des Hauses.


„Wir sind stolz, das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft tatkräftig bei diesem Projekt zu unterstützen“, sagt Christoph Specht, Geschäftsführer des Augustinum. „Lebensmittelverschwendung geht uns alle an: Sie schadet der Umwelt und verursacht gesamtgesellschaftlich hohe Kosten. Wir sind dabei, wenn es darum geht, nachhaltige Konzepte in Küchen zu entwickeln.
Wir merken auch, dass Nachhaltigkeit für unsere Bewohnerinnen und Bewohner ein wichtiges Thema ist“ Geschäftsführer Augustinum Service Gesellschaft mbH

St. Elisabeth Gruppe GmbH

Die St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr ist eine dynamisch wachsende kirchliche Gruppe von Akutkrankenhäusern und Fachkliniken der maximalen Breitenversorgung, Altenpflegeeinrichtungen, einer Reha, Hospizen und Fort- und Weiterbildungseinrichtungen. Die Standorte in Herne und Witten stellen mit mehr als 1.600 Planbetten die überregionale Versorgung mitten im Ruhrgebiet sicher. Unter dem Dach der Gruppe sind die fünf Krankenhäuser: das St. Anna Hospital Herne, das Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum, das Marien Hospital Witten, das Rheumazentrum Ruhrgebiet, das St. Marien Hospital Eickel sowie die folgenden Einrichtungen zusammengeschlossen: die Medizinische Reha Eickel, das Gästehaus St. Elisabeth, das St. Elisabeth Stift Herne, das Seniorenzentrum St. Georg Herne, die Ambulante Pflege, das MVZ Herne – Ärzte Hölkeskampring, das MVZ Wanne – Ärzte Am Ruschenhof, das MVZ Witten - Ärzte Marienplatz, das Lukas Hospiz, das St. Elisabeth Hospiz, das Bildungszentrum Ruhr, das Bildungswerk e. V., die Krankenpflegeschule, die Akademie der Logopädie, Physio- und Ergotherapie, die Schule für Berufe im Operationsdienst, die Hebammenschule und Kinder in der St. Elisabeth Gruppe
Die Küche der St. Elisabeth Gruppe verfügt über vier Produktionsstätten. Für die tägliche Zubereitung der benötigten 3.000 Frühstücke, 4.500 Mittagsgerichte und 3.000 Abendmahlzeiten werden jährlich ca. 1.190 Tonnen Lebensmittel von bevorzugten regionalen Lieferanten durch unser Produktionsteam mit Fachkompetenz und nach neuesten ernährungsphysiologischen Grundlagen verarbeitet.

„Mit einem respektvollen Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Lebensmitteln ist der erste Schritt zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung getan, dies reicht allerdings nicht aus! Eine Änderung unserer Denk-und Verhaltensweise im Umgang und Anspruch an unsere Lebensmittel ist notwendig um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren oder anders gesagt:
Auch eine Banane mit dunkler Schale kann man noch verarbeiten“
St. Elisabeth Gruppe GmbH

Klüh Catering GmbH

Als einer der führenden Caterer in Deutschland orientiert sich Klüh an den neuesten Erkenntnissen in Punkto Beschaffung und Zubereitung von Lebensmitteln. Das Familienunternehmen  verarbeitet seine Produkte möglichst umweltbewusst und nachhaltig. Bereits seit 2016 ist die Klüh Catering GmbH Partner von United Against Waste e.V.

Die Zentralküche Duisburg (ZKD) wird seit Anfang 2014 von der Firma Klüh Catering geführt und wurde nach Gründung der Rheinland GmbH an diese übergeben.
Seit Oktober 2014 ist die ZKD durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz
EU- zertifiziert. Es dürfen maximal 2.500 Mittagessen für die Gemeinschaftsverpflegung produziert werden.

Beitrag für eine bessere Umwelt
„Als einer der führenden Caterer in Deutschland verköstigt Klüh täglich zehntausende Menschen in zahlreichen Kliniken, großen Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, alle Mitarbeiter in den Betrieben für das Thema Lebensmittelverschwendung zu sensibilisieren, Ursachen dafür zu ermitteln, auf ein Minimum zu reduzieren und somit Betriebe nachhaltig zu optimieren.“
Stop Waste!
Klüh Catering gegen die Verschwendung von Lebensmitteln, Klüh Catering GmbH