Navigation und Service

Direkt zu:

Inhalt

10.12.2013 | Schon gewusst?

Überschüssige Lebensmittel an Bedürftige spenden

Weihnachten ist die Zeit des Gebens: Auch Privatpersonen können Bedürftigen Essbares spenden – über die Tafeln. Sie versorgen etwa 1,5 Millionen Menschen regelmäßig mit Nahrungsmitteln.
© Irochka - Fotolia.com

Lebensmittel landen im Müll, während Bedürftige sie dringend benötigen. Und das in der Zeit des Schenkens? Ob Firma oder Privatperson – alle, die Essbares im Überfluss haben, können denen geben, die es benötigen. Die Tafeln sammeln überschüssige, qualitativ einwandfreie Lebensmittel und verteilen sie dann kostenlos oder gegen einen symbolischen Betrag an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte. So unterstützen sie regelmäßig etwa 1,5 Millionen Bedürftige.

Wie kann ich helfen?

Wer Bedürftigen helfen und Lebensmittel vor dem Müll retten möchte, wendet sich an seine lokale Tafel. Insgesamt gibt es über 900 dieser Organisationen. Gäste der Tafel sind zu rund 30 Prozent Kinder und Jugendliche, zu etwa 53 Prozent Erwachsene im berufsfähigen Alter und zu ca. 17 Prozent Rentnerinnen und Rentner.

Die Tafeln leben von Spendengeldern. Daneben unterstützen vor Ort Privatleute, Bäckereien, Metzgereien, Banken und Druckereien die Vereine ebenso wie überregionale Unternehmen – Supermarktketten, Lebensmittelproduzenten, Automobilhersteller, Mobilfunkanbieter und viele mehr.

MenübuttonMenübutton