Navigation und Service

Direkt zu:

Inhalt

12.04.2019 | Schon gewusst?, Meldungen

Snacks in Serie

Geröstete Kerne, Ofenchips oder Teigschnecken – mit diesen Snacks punktest du beim Serien-Marathon.
(c) Naltik – Adobe Stock

Für einen gelungenen Fernsehabend braucht es nicht unbedingt Chips, Flips und Pizza. Selbstgemachte Snacks sind nicht nur mindestens genauso lecker, sie sind auch meist um einiges gesünder und eignen sich darüber hinaus bestens, um Reste aus Kühlschrank und Vorratskammer aufzubrauchen. Wir stellen dir vier einfache und schnelle Snack-Rezepte für deinen nächsten Fernsehabend vor.

Blätterteig-Schnecken

Käsereste kannst du mit Blätterteig im Handumdrehen zu knusprigen Käsehappen verarbeiten. Dafür den ausgerollten Teig mit geriebenem Käse bestreuen beziehungsweise dünn mit Käsescheiben belegen und einrollen. Dann die Rolle der Länge nach in etwa fingerdicke Scheiben schneiden, die Teigschnecken rundum mit Eigelb bestreichen und auf einem Backblech im Ofen goldbraun backen. Wenn du die Schnecken geschmacklich variieren möchtest, kannst du sie zusätzlich auch mit Schinken füllen oder Kräutern bestreuen. Oder du bestreichst den Blätterteig vor dem Einrollen mit Aufstrichresten – lecker schmeckt zum Beispiel die Kombination mit italienischem Pesto oder, wenn du es etwas pikanter magst, mit Ajvar.

Gemüse aus dem Ofen

Gebackene Gemüsereste sind eine leckere und gesunde Alternative zu den klassischen Chips aus der Tüte. Gut dafür eignen sich Zucchini, Auberginen, Pastinaken, Karotten und Süßkartoffeln. Einfach das Gemüse in sehr feine Scheiben schneiden, mit etwas Öl bestreichen und salzen. Dann ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Chips darauf verteilen und bei etwa 150 Grad für rund 45 Minuten knusprig backen. Wichtig: Die Chips sollten nicht übereinander, sondern flach nebeneinander liegen. Und während des Backens die Ofentür ein paar Mal öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. So werden die Chips noch knuspriger! Alternativ kannst du die Gemüsereste auch in größere Würfel schneiden, auf Holz- oder Metallstäbchen spießen und dann im Backofen grillen.

Frische Dips für Chips und Co.
Als Begleiter für deine Chips oder Spieße dürfen Dips nicht fehlen. Schnell angerührt sind Saucen aus Joghurt, Crème fraîche oder Quark. Alles, was du tun musst, ist die jeweiligen Zutaten in einer Schüssel cremig zu rühren und mit fein gehackten Kräutern deiner Wahl abzuschmecken. Nach Belieben kannst du auch Knoblauch, Zwiebel oder einen Schuss Zitronensaft hinzugeben. Hast du noch etwas Avocado oder Rote Beete übrig? Umso besser! Beides gibt deinen Dips eine besondere Note.

Kerne und Nüsse mit Röstaroma
Ein gesunder Klassiker unter den Knabbereien sind geröstete Kerne und Nüsse. Egal ob Mandeln, Cashews oder Kürbiskerne – fast alles wird mit etwas Öl und Salz zu einem leckeren Snack für deinen Film- und Serienabend. Wichtig ist nur, dass sie naturbelassen sind. Zum Rösten brätst du die Kerne und Nüsse langsam bei geringer bis mäßiger Hitze in der Pfanne an. Dabei durchgehend umrühren, damit sie nicht anbrennen. Solltest du es süßer mögen, kannst du deine Knabbermischung auch in einer Schüssel mit etwas Honig, Öl, Salz und Zimt vermengen und sie anschließend im Backofen goldbraun rösten.

MenübuttonMenübutton