Projekte aus der Praxis

Quelle: BMEL

Ob neue Produktideen, Startups oder Vereine und Initiativen – die hier vorgestellten Best-Practice-Beispiele zeigen, dass Lebensmittelabfälle und -verluste auf ganz unterschiedliche Weise reduziert werden können. Über die Filteroptionen werden die verschiedenen Projekte aus ganz Deutschland angezeigt.

Mit der Speisekammer App können zu Hause gelagerte Lebensmittel digital verwaltet werden: Produktinformationen können abgerufen, vorrätige Lebensmittel mit dem Haltbarkeitsdatum digital hinterlegt und Einkäufe und Mahlzeiten nachhaltig geplant werden.

Kategorie

Gesellschaft

Wo

Bayern

Wirkungsfeld

bundesweit

Ansprechpartner:in
Matthias Schmid

Mit der Speisekammer App können zu Hause gelagerte Lebensmittel digital verwaltet werden: Produktinformationen können abgerufen, vorrätige Lebensmittel mit dem Haltbarkeitsdatum digital hinterlegt und Einkäufe und Mahlzeiten nachhaltig geplant werden.

Speisekammer App: Retten durch Überblick Ein Mann nutzt die Speisekammer App und scannt ein Mehlpaket.
Herausforderung und Problematik

Über die Hälfte der weggeworfenen Lebensmitteln entsteht in den Privathaushalten. Gründe für die Lebensmittelverschwendung sind häufig ein fehlender Überblick über die Vorräte und keine bedarfsgerechten Einkäufe aufgrund schlechter Mahlzeitenplanung.

Umsetzung und Maßnahmen

Bei der Planung von Mahlzeiten stellen sich Fragen wie„ Welche Lebensmittel befinden sich eigentlich unten in der Gefriertruhe, welche Lebensmittel lagern noch im Vorratsregal im Keller?“, und „Sind da Lebensmittel dabei, die eventuell schon abgelaufen sind?“
Mit der digitalen Erfassung der Lebensmittel lässt sich der fehlende Überblick über die zu Hause gelagerten Lebensmittel gewinnen. Mit der Speisekammer App werden dafür die Lebensmittel einmalig erfasst und werden jeweils beim Einkaufen und Verbrauchen aktualisiert. So entsteht ein Überblick über die Lebensmittelvorräte und es wird deutlich, welche Lebensmittel zeitnah verbraucht werden sollten.

Erfolge und Einsparungen

Das Katalogisieren der Vorräte hilft, einen besseren Überblick über die eigenen Lebensmitteln zu haben. Bereits vergessene Lebensmittel werden beim Erfassen wiederentdeckt und bleiben mittels der digitalen Übersicht bis zum Verbrauch gut sichtbar. Bislang gibt es 4.737 registrierte Nutzer:innen. Zukünftig ist eine Anbindung an Rezepte mit vielseitigen Menüvarianten geplant, sodass eine ausgewogene, gesunde Ernährung unterstützt wird. Eine mobile App-Version ist für Ende September 2021 geplant.


"

Für alle, die Lebensmittel wertschätzen und von einer Erfassung des eigenen Vorrats zu Hause nicht direkt abgeschreckt werden, empfehlen wir unsere App kostenlos auszuprobieren - unter https://speisekammer.app.

"
Matthias Schmid, Gründer
Filteroptionen
schließen
Gefiltert nach:
Filter zurücksetzen

Wirkungsfeld

Bundesland

Kategorie

Schlagwort

 

 

 

 

Ist Ihnen ein Projekt bekannt, welches gut in unsere Sammlung an Best-Practice-Beispielen passen könnte? Hier erfahren Sie, wie Sie das Projekt vorstellen können.