Projekte aus der Praxis

Quelle: BMEL

Ob neue Produktideen, Startups oder Vereine und Initiativen – die hier vorgestellten Best-Practice-Beispiele zeigen, dass Lebensmittelabfälle und -verluste auf ganz unterschiedliche Weise reduziert werden können. Über die Filteroptionen werden die verschiedenen Projekte aus ganz Deutschland angezeigt.

Märkisches Landbrot verwendet bis zu 100 Prozent eines Brotes.

Kategorie

Produktion

Wo

Berlin

Wirkungsfeld

bundesweit

Wer

Märkisches Landbrot

Ansprechpartner:in
Kevin Hoffmann

Märkisches Landbrot verwendet bis zu 100 Prozent eines Brotes.

Märkisches Landbrot
Herausforderung und Problematik

Immer wieder kann es vorkommen, dass es Brote gibt, die zu viel gebacken wurden oder nicht den Qualitätsansprüchen genügen. Üblicherweise würden diese direkt als Abfall entsorgt werden.

Umsetzung und Maßnahmen

Märkisches Landbrot verwertet diese jedoch auf drei Weisen: als Röstbrot: Restbrot wird geröstet und als Zutat für neues Brot eingesetzt. Als Spendenbrot: Brot ist für soziale und ökologische Veranstaltungen vorbestellt, weitere Spenden gehen an soziale Einrichtung für bedürftige Menschen in Berlin (z.B.: die Neuköllner Suppenküche, Kitas und Mülltaucher). Zudem können sich auch Mitarbeitende von Märkisches Landbrot oder Besucher:innen Brote mit nach Hause nehmen. Teigreste und Retouren-Brote, die nicht mehr für den menschlichen Verzehr geeignet sind, werden zu Futtermittel der Demeter-Bauernhöfe oder auch zu Kompost und Biogas durch die BSR oder BRAL weiterverarbeitet.

Erfolge und Einsparungen

Rund 96 Prozent der Brote werden verkauft, ca. 2 Prozent werden gespendet, etwa 1,5 Prozent gehen als Futtermittel oder in die Biogasanlage.
 


Filteroptionen
schließen
Gefiltert nach:
Filter zurücksetzen

Wirkungsfeld

Bundesland

Kategorie

Schlagwort

 

 

 

 

Ist Ihnen ein Projekt bekannt, welches gut in unsere Sammlung an Best-Practice-Beispielen passen könnte? Hier erfahren Sie, wie Sie das Projekt vorstellen können.