Projekte aus der Praxis

Quelle: BMEL

Ob neue Produktideen, Startups oder Vereine und Initiativen – die hier vorgestellten Best-Practice-Beispiele zeigen, dass Lebensmittelabfälle und -verluste auf ganz unterschiedliche Weise reduziert werden können. Über die Filteroptionen werden die verschiedenen Projekte aus ganz Deutschland angezeigt.

Hamburg hat sich erfolgreich auf Bundesebene dafür eingesetzt, dass Kreuzfahrtschiffe nicht mehr benötigte Lebensmittel an die Hamburger Tafel spenden dürfen.

Wirkungsfeld

bundesweit

Wo

Hamburg

Kategorie

Gesellschaft

Handel

Ansprechpartner:in
Behörde für Justiz und Verbraucherschutz Hamburg

Hamburg hat sich erfolgreich auf Bundesebene dafür eingesetzt, dass Kreuzfahrtschiffe nicht mehr benötigte Lebensmittel an die Hamburger Tafel spenden dürfen.

Hamburg ermöglicht Lebensmittelspenden von Kreuzfahrtschiffen Das Team bei der Übergabe von Lebensmitteln an die Tafel
Herausforderung und Problematik

Bisher galt: Lebensmittel, die von den Kreuzfahrtschiffen nicht mehr benötigt wurden, mussten automatisch entsorgt werden. Grund dafür sind zoll- und einfuhrrechtliche Gründe gewesen, denn Kreuzfahrtschiffe werden als "Drittländer" angesehen.

Umsetzung und Maßnahmen

Hamburg hat als Vorreiter gemeinsam mit dem Bund, dem Zoll und dem Veterinär- und Einfuhramt neue Rahmenbedingungen geschaffen. Gespendet werden dürfen nun geeignete Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs, wie zum Beispiel Nudeln, Reis, Fruchtsäfte oder Müsliriegel.

Erfolge und Einsparungen

Wenn Kreuzfahrtschiffe Hamburg wieder anlaufen (Pandemie bedingt war das in der letzten Zeit selten der Fall), soll diese Praxis wieder verstärkt aufgenommen werden. Eine entsprechende Vereinbarung hierzu wurde von den Kreuzfahrunternehmen, dem Hamburg Tafel e.V. und der Behörde für Justiz und Verbraucherschutz unterzeichnet. Lebensmittelspenden von Kreuzfahrtschiffen sind zwar nur ein kleiner Schritt, um die Lebensmittelverschwendung besser einzudämmen, sie leisten aber einen effektiven Beitrag dazu. Hamburg unterstützt damit auch soziale Belange.


"

Die geänderten Regelungen können auch von anderen Bundesländern mit Häfen für Kreuzfahrtschiffe genutzt werden. Hamburg unterstützt gerne bei der Umsetzung.

"
Behörde für Justiz und Verbraucherschutz Hamburg
Filteroptionen
schließen
Gefiltert nach:
Filter zurücksetzen

Wirkungsfeld

Bundesland

Kategorie

Schlagwort

 

 

 

 

Ist Ihnen ein Projekt bekannt, welches gut in unsere Sammlung an Best-Practice-Beispielen passen könnte? Hier erfahren Sie, wie Sie das Projekt vorstellen können.