Projekte aus der Praxis

Quelle: BMEL

Ob neue Produktideen, Startups oder Vereine und Initiativen – die hier vorgestellten Best-Practice-Beispiele zeigen, dass Lebensmittelabfälle und -verluste auf ganz unterschiedliche Weise reduziert werden können. Über die Filteroptionen werden die verschiedenen Projekte aus ganz Deutschland angezeigt.

In der Außer-Haus-Verpflegung fallen deutschlandweit jährlich 1,7 Mio. Tonnen Lebensmittelabfälle an – das sind 14 Prozent der gesamten Lebensmittelverschwendung in Deutschland. Trotz vieler Studien, die aufzeigen konnten, aus welchen Gründen diese Lebensmittelabfälle entstehen, mangelt es bisher an der Umsetzung entsprechender Vermeidungsinitiativen. Gleichzeitig fehlt es an Strategien, Lebensmittelabfall als Rohstoff für die weiterverarbeitende Industrie zu verwenden.

Kategorie

Außer-Haus-Verpflegung

Wo

Nordrhein-Westfalen

Wirkungsfeld

bundesweit

In der Außer-Haus-Verpflegung fallen deutschlandweit jährlich 1,7 Mio. Tonnen Lebensmittelabfälle an – das sind 14 Prozent der gesamten Lebensmittelverschwendung in Deutschland. Trotz vieler Studien, die aufzeigen konnten, aus welchen Gründen diese Lebensmittelabfälle entstehen, mangelt es bisher an der Umsetzung entsprechender Vermeidungsinitiativen. Gleichzeitig fehlt es an Strategien, Lebensmittelabfall als Rohstoff für die weiterverarbeitende Industrie zu verwenden.

AVARE – EU-Projekt im Sektor Außer-Haus-Verpflegung
Herausforderung und Problematik

Auf europäischer Ebene widmet sich das drei Jahre laufende EU-Projekt AVARE (Adding Value in Resource Effective Food Systems) diesen Themen. AVARE wird seit Oktober 2018 von der Fachhochschule Münster in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin (TU Berlin), der Swedish University of Agricultural Sciences, dem Natural Resources Institute Finland sowie dem norwegische Forschungsinstitut Ostfoldforskning bearbeitet.
 

Umsetzung und Maßnahmen

Um das Projektziel zu erreichen, werden Fallstudien in Zusammenarbeit mit Praxispartnern aus dem Bereich der Gemeinschaftsverpflegung durchgeführt. Hierbei sollen Lösungsansätze zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen ermittelt werden sowie Ausgangsdaten für die Prozessentwicklung zur wirtschaftlichen Nutzung der Lebensmittelabfälle erhoben. Außerdem werden durch das finnische Forschungsinstitut Luke sowie die TU Berlin Lebensmittelabfälle durch mikrobiologische Prozesse in Produkte aufgewertet, die einen ökonomischen Mehrwert besitzen. Die verschiedenen Verwertungsalternativen werden einer Nachhaltigkeitsbewertung – unter Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte – unterzogen. Im Anschluss diskutieren die Projektverantwortlichen die gewonnenen Ergebnisse aus den Fallstudien mit Stakeholdern, um die besten Lösungsansätze herauszufiltern. Abschließend sollen die Erkenntnisse aus AVARE relevanten Unternehmen ebenso wie der breiten Öffentlichkeit und dargestellt werden.
 

Erfolge und Einsparungen

Ziel ist es, die Lebensmittelverschwendung in der der Außer-Haus-Verpflegung zu reduzieren und nicht vermeidbare Abfälle als Rohstoff für die weiterverarbeitende Industrie nutzbar zu machen. Erste Erfolge konnten durch die Umsetzungen von Maßnahmen in drei Schulkantinen erreicht werden: In den Schulen konnten bis zu 63 Prozent der Lebensmittelabfälle reduziert werden. Wichtigste Maßnahme war die Überprüfung und Anpassung der Portionsgrößen und Ausgabemengen. Die erarbeiteten Maßnahmen werden im Laufe des Projekts in Workshops mit den Teilnehmenden aus der Praxis überprüft und verbessert.
 


"

Zurzeit arbeitet das Institut für Nachhaltige Ernährung im Rahmen des Projekts AVARE an einer Umfrage zu Lebensmittelverschwendung in der Außer-Haus-Verpflegung. In der Gastronomie ist Vermeidung von Lebensmittelabfall auch Kostenreduktion. Durch die Umfrage sollen effektive Maßnahmen für spezifische Betriebe identifiziert werden. Die Ergebnisse werden auch für das Dialogforum Außer-Haus-Verpflegung genutzt. Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme an der Umfrage (https://ww2.unipark.de/uc/Lebensmittelabfall)!

"
Nora Börnert, Fachhochschule Münster 
Filteroptionen
schließen
Gefiltert nach:
Filter zurücksetzen

Wirkungsfeld

Bundesland

Kategorie

Schlagwort

 

 

 

 

Ist Ihnen ein Projekt bekannt, welches gut in unsere Sammlung an Best-Practice-Beispielen passen könnte? Hier erfahren Sie, wie Sie das Projekt vorstellen können.