Lebensmittel retten! Aber wie? Forsche mit!, Zeichnung, Mann kocht mit Pfanne, Frau schaut auf ein Tablet

Forschen Sie mit

Citizen Science

Quelle: BMEL

Herzlich Willkommen beim Citizen Science Projekt Deutschland rettet Lebensmittel!

In Deutschland landen jährlich durchschnittlich ca. 78 kg Lebensmittelabfälle pro Kopf in der Tonne. Jetzt können Sie aktiv einen Beitrag leisten, diese Verschwendung zu reduzieren. Unterstützen Sie das Citizen Science Projekt "Deutschland rettet Lebensmittel", damit Wissenschaftler:innen den Ursachen von Lebensmittelverschwendung besser auf den Grund gehen können. Als Forscher:innen finden Sie dabei heraus, wie Lebensmittelabfälle in Ihrer eigenen Küche reduziert werden.

Sie sind schon dabei beim Citizen Science Projekt? Dann geht es hier für Sie weiter!

Falls Sie sich bereits im Zeitraum vom 2. Mai bis 21. September, 15 Uhr, beim Citizen Science Projekt angemeldet und Fragebogen und Küchentagebuch ausgefüllt haben, schauen Sie sich auf unserer Aktionsseite um.

Aktivierung erforderlich

Mit der Zustimmung werden alle Youtube-Videos auf dieser Seite aktiviert. Wir weisen darauf hin, dass dann Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Rund die Hälfte aller Lebensmittelabfälle in Deutschland entstehen in Privathaushalten. Deshalb gehen wir im Citizen Science Projekt den Fragen nach: Wie vermeiden wir Lebensmittelabfälle in der eigenen Küche? Welche Mengen lassen sich reduzieren? Welche Maßnahmen sind wirksam? Durchgeführt wird das Citizen Science Projekt im Rahmen des Dialogforums private Haushalte durch Wissenschaftler:innen der TU Berlin, des Ecologic Institut und Slow Food Deutschland.

Machen Sie mit! Durch Ihre Teilnahme gewinnt das Forschungsteam wertvolle Daten und Erkenntnisse über wirksame Lösungen, um in Privathaushalten Lebensmittelabfälle zu reduzieren. Das Citizen Science Projekt ist Teil der Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel! und bietet besondere Aktionen, die das Forschungsteam mithilfe der Bürger:innen evaluiert.

Werden auch Sie Food-Forscher:in in Ihrer eigenen Küche!

Die Teilnahme beim Citizen Science Projekt ist ganz einfach. Sie brauchen keinerlei Vorwissen – lediglich einen internetfähigen Computer oder ein Smartphone. Die Datenerhebung ist dabei anonym.

So funktioniert’s

  1. Anmeldung
    Hier geht es zur Anmeldung zum Citizen Science Projekt.
     
  2. Fragebogen
    Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail. In dieser E-Mail befindet sich ein weiterer Link, dem Sie bitte folgen und den sich öffnenden Fragebogen beantworten.
     
  3. Aktion
    Nachdem Sie den Fragebogen beantwortet haben, gelangen Sie auf unsere Website mit einer Übersicht verschiedener Aktionen. Nehmen Sie bitte an einer Aktion Ihrer Wahl teil.
     
  4. Abschluss
    Nach der Aktionswoche, ab dem 07.10.22, erhalten Sie von uns einen weiteren kurzen Fragebogen per E-Mail zugesandt. Füllen Sie den bitte erneut aus. Dann haben Sie die Chance einen tollen Preis zu gewinnen.

 

Damit geben Sie den Staffelstab zurück an die Wissenschaftler:innen der TU Berlin. Das Team wird die anonymisierten Daten auswerten. Ziel ist es, herauszufinden, welche Maßnahmen Ihnen am besten geholfen haben, Lebensmittel vor der Tonne zu bewahren. Selbstverständlich teilen wir die Erkenntnisse mit Ihnen! Ab Frühling 2023 finden Sie die Ergebnisse Ihrer Erprobungen und Messungen auf dieser Webseite.

Warum mitmachen?

Sie unterstützen damit ein Forschungsprojekt mit wichtigen Daten und Erkenntnissen zum Thema Lebensmittelverschwendung. Außerdem können Sie eine von 300 verlosten Dankeschön-Boxen gewinnen.

Q & A – Fragen und Antworten

Wie hängen die Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel! und das Citizen Science Projekt zusammen?

Das Citizen Science Projekt findet parallel zur Aktionswoche zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung statt. Falls Sie beim Citizen Science Projekt mitmachen und damit die Forschung unterstützen wollen, wählen Sie bitte eine der Aktionen aus, die beim Citizen Science Projekt mitmachen.

Wieso sieht diese Website anders aus als ich sie kenne?

Das Citizen Science Projekt hat bereits im Mai gestartet und besteht aus mehreren Phasen. Diejenigen, die sich schon in Phase 1 des Projekts angemeldet haben, haben bis vor Kurzem hier noch andere Inhalte vorgefunden. Jetzt befinden wir uns in Phase 2 des Projekts, in der wir diejenigen, die sich schon bis zum 21.9. angemeldet haben, bitten, nur noch eine Aktion Ihrer Wahl auszusuchen. All diejenigen, die sich noch nicht bis zum 21.9. angemeldet hatten, haben nun die Möglichkeit dazu. Der Ablauf der Datenerhebung unterscheidet sich allerdings zwischen den beiden, sodass wir dementsprechend auch die Informationen auf dieser Seite angepasst haben.

Materialien zur Kommunikation

Um in den sozialen Medien und vor Ort auf das Citizen Science Projekt aufmerksam zu machen, können Sie hier Materialien herunterladen.

Pressebilder für die Medienarbeit finden Sie hier.

Das Citizen Science Projekt findet im Rahmen der Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel! statt. Hier geht es zur Aktionswoche.