Navigation und Service

Direkt zu:

Inhalt

05.06.2019 | Pressemeldungen, Pressemeldungen

Saarbrücken rettet Lebensmittel

Die Initiative Zu gut für die Tonne! kommt ins Saarland: Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft veranstaltet gemeinsam mit dem saarländischen Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz am 8. Juni auf dem St.-Johanner-Markt einen Aktionstag rund um das Thema Lebensmittelverschwendung.
© Petair - AdobeStock

„Saarbrücken rettet Lebensmittel“ – unter diesem Motto wird Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes, am Samstag 8. Juni, die Gäste begrüßen. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren in Expertenrunden über die Herausforderungen der regionalen Versorgung mit Lebensmitteln, die verschiedenen Aktivitäten im Handel zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung und die Vermittlung von Lebensmittelwertschätzung im Bildungsbereich.

Am Vortag, Freitag 7. Juni, findet eine Lebensmittelretter-Tour statt, bei der verschiedene Höfe aus der Umgebung, eine Bäckerei sowie ein Supermarkt besucht werden. Dabei werden Gemüse, Obst, Milchprodukte und Backwaren, die es – meist auf Grund optischer Mängel – nicht in den Handel geschafft haben, eingesammelt und so vor der Tonne gerettet. Weitere Infos gibt es hier: kontakt@remove-this.zugutfuerdietonne.de.
Dass es auch bei Lebensmitteln auf die „inneren Werte“ ankommt, davon können sich die Besucherinnen und Besucher des Zu gut für die Tonne!-Aktionstages in Saarbrücken überzeugen.
Beim „Beste-Reste-Kochen“ mit Christopher Hinze gibt es neben leckeren Snacks auch praktische Tipps und Rezeptideen direkt vom Profi. Gekocht wird ausschließlich mit den geretteten Lebensmitteln.
Die Moderatorin Gesa Grant leitet durch das Programm, musikalisch begleitet wird es von der Band dr3iklang! Für die jüngere Generation sind Schminkprofis und ein Zauberer vor Ort.


Hintergrund

Initiative Zu gut für die Tonne!
Pro Person und Jahr werfen wir rund 55 Kilogramm Lebensmittel in die Tonne. Und das sind nur die Abfälle, die in den Privathaushalten anfallen. Wie sich Lebensmittelabfälle reduzieren lassen, zeigt die Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Akteure aus Industrie, Handel, Gastronomie und Landwirtschaft sowie Verbraucherverbänden, Kirchen und NGOs unterstützen die Initiative. Unter www.zugutfuerdietonne.de finden sich Tipps zu Lebensmittellagerung und -haltbarkeit, Fakten zur Lebensmittelverschwendung sowie Rezepte für beste Reste.

Aktionstage „Wir retten Lebensmittel!“
Wir retten Lebensmittel! – so hieß es bereits in mittlerweile in 16 deutschen Städten. Im Rahmen der Initiative Zu gut für die Tonne! veranstalten unsere Partner Aktionstage gegen Lebensmittelverschwendung. Gemeinsames Ziel: Verbraucherinnen und Verbrau-cher dazu motivieren, Lebensmittel wieder mehr wertzuschätzen.
Bei den Aktionstagen werden Lebensmittel mit Schönheitsfehlern bei Supermärkten und Erzeugern eingesammelt. Am nächsten Tag kocht und isst die ganze Stadt: Gemeinsam werden die Verschmähten verarbeitet und dann von Spitzenköchen in „Beste-Reste-Snacks“ verwandelt.


 
Pressekontakt
Zu gut für die Tonne!
Eine Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft
Telefon: +49 (0)228 996845-7340
E-Mail: kontakt@remove-this.zugutfuerdietonne.de
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial unter:
www.zugutfuerdietonne.de
www.twitter.com/zgfdt

MenübuttonMenübutton