Die Beste-Reste-Box

So vermeidest du Lebensmittelabfälle im Restaurant

Aktion "Restlos genießen"

Quelle: BMEL

Wer kennt das nicht? Das Essen schmeckt wunderbar und doch ist man nach einem halben Teller eigentlich schon satt. Schade, wenn die Reste jetzt in die Tonne wandern. Eine einfache Lösung bieten unsere "Beste-Reste"-Boxen. Wir möchten Gastwirtinnen und Gastwirte animieren, das Mitnehmen von Essensresten aktiv anzubieten.

Viel zu viel wird in Restaurants, Großküchen und dem Eventcatering weggeworfen. Pro Gast sind dies rund 24 Kilogramm Lebensmittel im Jahr. Zu gut für die Tonne! und Greentable e.V., die Initiative für Nachhaltigkeit in der Gastronomie, wollen dieser Verschwendung mit der Aktion "Restlos genießen" begegnen – für eine neue Restaurantkultur und weniger Lebensmittelabfälle entlang der gesamten Lebensmittelversorgungskette. 

Die "Beste-Reste"-Boxen sind bundesweit in den METRO Cash & Carry Märkten oder bei Biofutura erhältlich und sollen die Gastronomie animieren, ihren Gästen das Einpacken von Resten aktiv anzubieten. Und das mit Erfolg: Über 200 Restaurants in Deutschland verteilen die nachhaltigen Boxen bereits. 

Restlos Geniessen - Jetzt Mitmachen!

Die Beste-Reste-Box ist bundesweit in allen Märkten der Metro Cash & Carry Deutschland GmbH, unserem Partner im stationären Handel, in Mengeneinheiten ab 75 Stück erhältlich. Online kann die Box beim Hersteller Biofutura hier bestellt werden.

Die Box

1. Praktisch

Die Box fasst 1.350 ml Inhalt. Sie besteht aus FSC-zertifiziertem Kraftpapier und wird von Bio
Futura in der EU hergestellt. Eine Beschichtung auf Wasserbasis macht sie wasser- und fettresistent.

2. Nachhaltig

Ihr Material ist recyclingfähig, zu 100 % biologisch abbaubar und kann in einer industriellen Kompostieranlage entsorgt werden. Bedruckt ist die Box mit Farben auf Wasserbasis. Sie ist lebensmittelecht und geruchlos.

3. Widerstandsfähig

Die Box verträgt Hitze bis 160 Grad Celsius und kann in der Mikrowelle verwendet werden. Auch das Lagern im Gefrierschrank ist möglich. Für den Backofen ist die Box nicht geeignet.

4. Individualisierbar

Sie können der Box ganz einfach eine persönliche Note geben, indem Sie Ihre Visitenkarte auf der Oberseite einstecken. So macht die Box auch später noch ein bisschen Werbung für Sie.

5. Sinnvoll

Die Box ist Teil einer bundesweiten Aktion gegen Lebensmittelverschwendung. Über 200 Gastronomen
nutzen sie bereits. Sie leisten damit einen sinnvollen Beitrag zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen
und zur Sensibilisierung der Verbraucherinnen und Verbraucher – und sorgen für ein nachhaltiges
Image ihres Betriebs.