Navigation und Service

Direkt zu:

Inhalt

06.08.2018 | Beispielhaft

Gesunder Schulstart dank Bio-Brotbox

In zahlreichen Städten und Regionen Deutschlands können sich Erstklässler zur Einschulung über eine Frühstücksdose mit vielen Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft freuen. Die Bio-Brotbox Initiative setzt sich auf diese Weise für gesunde und nachhaltige Kinderernährung ein.
(c) Bio-Brotbox

Das Ziel der Aktion ist es, auf die Bedeutung eines täglichen Frühstücks mit gesunden Lebensmitteln aufmerksam zu machen. Außerdem soll Kindern die Wertigkeit und der Ursprung unserer Ernährung nahe gebracht werden.

Auf lokaler Ebene werden die Bio-Brotbox-Aktionen von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern umgesetzt. Unternehmen aus der Naturkostbranche und anderen Wirtschaftszweigen sowie Initiativen unterstützen die Aktion sowohl mit Geld- als auch Sachspenden und setzen sich dafür ein, möglichst vielen Menschen Informationen zu bewusster Ernährung zu vermitteln. Auch Zu gut für die Tonne! stellte beispielsweise für die Bio-Brotbox-Aktion im Bliesgau Materialien zur Verfügung.

Für viele Eltern und Kinder ist die Bio-Brotbox der erste Kontakt mit Lebensmitteln aus ökologischer Herstellung. Wo es bereits Bio-Brotbox-Aktionen gibt und wie Schulen oder Eltern in ihrer Region selbst eine Aktion initiieren und umsetzen können, erklärt die Informationsstelle des bundesweiten Netzwerks Bio-Brotbox.

Ein eigenes Musikvideo der Aktion gibt es hier zu sehen.

MenübuttonMenübutton