Person hält einen Korb voller frischem Gemüse und Obst.
Aktionstage

Aktionstage "Wir retten Lebensmittel!"

Quelle: AdobeStock/HQUALITY

Wir retten Lebensmittel! – so hieß es in 17 deutschen Städten. Im Rahmen von Zu gut für die Tonne! veranstalten unsere Partner Aktionstage zur Reduzierung Lebensmittelverschwendung. Unser gemeinsames Ziel: Menschen dazu motivieren, Lebensmittel wertzuschätzen, Lebensmittelverschwendung entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu reduzieren und ehrenamtliches Engagement gegen Lebensmittelverschwendung zu stärken.

Bei den Zu gut für die Tonne! – Aktionstagen standen unsere Lebensmittel im Zentrum der Aufmerksamkeit – besonders die, die aufgrund von Schönheitsfehlern, schlechter Planung oder Unsicherheit im Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum viel zu oft in der Tonne landen. Am Tag vor dem großen Aktionstag werden Lebensmittel, die sich nicht verkaufen lassen oder deren Mindesthaltbarkeitsdatum bald abläuft bei regionalen Supermärkten und Erzeugern eingesammelt. Am nächsten Tag wurde die ganze Stadt zum gemeinsamen Kochen und Essen eingeladen: Zusammen wurden die verschmähten Lebensmittel verarbeitet und von Spitzenköchinnen und Spitzenköchen in ein „Beste-Reste"-Menü verwandelt. Gerahmt wurden die Veranstaltungen durch ein Bühnenprogramm mit Reden, Podiumsdiskussionen und Musik. An kleinen Aktionsständen stellten regionale Partner und Initiativen ihre Angebote vor und Köchinnen und Köche verrieten ihre "Beste-Reste"-Rezepte.

Seit 2020 gibt es die bundesweite Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel! Dabei finden in ganz Deutschlang Aktionen zur Reduzierung von Lebensmitteln statt.Seit 2020 gibt es die bundesweite Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel! Dabei finden in ganz Deutschlang Aktionen zur Reduzierung von Lebensmitteln statt.

 

Beispiele vergangener Aktionstage