Wertschätzung für Lebensmittel erhöhen und Lebensmittelverschwendung reduzieren

Unsere Ziele

Mehr Wertschätzung, weniger Verschwendung: Im Rahmen der Initiative Zu gut für die Tonne! setzt sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) dafür ein, Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Verantwortliche entlang der gesamten Lebensmittelversorgungskette für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln zu sensibilisieren und die Verschwendung von Nahrungsmitteln zu reduzieren.

Das Thünen-Institut hat für das Jahr 2015 die Lebensmittelabfälle über die gesamte Lebensmittelversorgungskette erhoben – als Ausgangspunkt für die Bewertung von Fortschritten bei der Reduzierung. Laut dieser Studie wirft jeder Bundesbürger und jede Bundesbürgerin pro Jahr 75 Kilogramm Lebensmittel weg. Manche Lebensmittel schaffen es aber erst gar nicht in den Supermarkt. Produktion und Handel sortieren sie noch vor dem Verkauf aus, obwohl sie genießbar sind. Andere landen in der Tonne, da wir zu viel einkaufen, unsere Lebensmittel falsch lagern und die Reste nicht verwerten – mit weitreichenden Folgen für uns und unsere Umwelt.

2012 durch das BMEL ins Leben gerufen, setzt sich Zu gut für die Tonne! bereits gegen diese Lebensmittelverschwendung ein. Ziel ist es, Verbraucherinnen und Verbraucher über die Herstellung, die Lagerung, die Verwertung von Nahrungsmitteln sowie die Folgen der Lebensmittelverschwendung zu informieren und so einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln zu fördern.

Seit Beginn des Jahres 2019 ist Zu gut für die Tonne! Bestandteil der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung. In diesem Zusammenhang nimmt Zu gut für die Tonne! die Verschwendung von Lebensmitteln entlang der gesamten Lebensmittelversorgungskette – von der Primärproduktion über die Verarbeitung bis zum Handel und der Gastronomie – stärker in den Blick.

Mit einem großen Angebot an Informations-, Lehr- und Werbematerialien sowie Tipps zur richtigen Aufbewahrung von Nahrungsmitteln, Rezepten für "beste Reste", Veranstaltungen, Aktionstagen und vielem mehr schafft Zu gut für die Tonne! Aufmerksamkeit für das Thema Lebensmittelverschwendung und zeigt, wie sich im Alltag Lebensmittelabfälle einfach reduzieren lassen. Die Verleihung des Zu gut für die Tonne! – Bundespreises soll außerdem zivilgesellschaftliches Engagement gegen Lebensmittelverschwendung unterstützen.

Weiter stöbern

Quelle: BMEL

Unsere Strategie

Jährlich fallen in Deutschland entlang der gesamten Lebensmittelversorgungskette rund zwölf Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle an. Mit der Nationalen Strategie zur Reduzierung der...

Quelle: BMEL/photothek

Unser Netzwerk

Networking ist das A und O: Die Internetplattform lebenmittelwertschaetzen.de bündelt Aktivitäten gegen Lebensmittelverschwendung entlang der gesamten Lebensmittelversorgungskette und bringt...

Quelle: BMEL/Photothek

Der Bundespreis

Mit dem Zu gut für die Tonne! - Bundespreis zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) herausragende Projekte aus, die mit ihren Ideen und großem Engagement dazu beitragen...